LEADERment und ManageSHIP.

sICHer führen

Bild: Ferrero Rocher

Oder die Kunst des Entwickelns.

Weisst du was die österreichische Fussballmannschaft und die Strategie eines Unternehmens gemeinsam haben? Jeder macht was er will, obwohl die Führung eine klare Strategie vorgegeben hat!

Egal welches Mannschaftsspiel du betrachtest, das ist einer größte Fehler, der bei der Führung ... und somit auch dir passieren kann:

LEADERment und ManageSHIP.

"Spezie" Führungskraft. Bedroht?

sICHer führen

Fotoquelle: Pixabay/lernestorod

Um WAS geht es denn zukünftig und WARUM?

Welche Eigenschaften, Fähigkeiten und Kompetenzen muss die Führungskraft von morgen – nennen wir sie/ihn Motivatorin oder Motivator – verkörpern, um ein modernes, attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen?

Denn neue Technologien, allumfassende Digitalisierung, die Automatisierung und die 24/7 Vernetzung führen dazu, dass die „alte Arbeitswelt“ ins Wanken gerät. Und mit ihr auch die vielen Dinosaurier-Chefs! 

"Spezie" Führungskraft. Bedroht?

SelbstmotivAKTION im Keller?

sICHer führen

Fotoquelle: Pixabay/photosforyou

Wie ticken sie, die hochmotivierten Persönlichkeiten?

Meistens sind sie überzeugt oder gar besessen von ihrer Vision und Idee. Daher stecken sie viel Arbeit, Zeit und vor allem Leidenschaft in die Verwirklichung. Sie geben nicht auf, kämpfen unermüdlich, arbeiten rund um die Uhr, vernachlässigen ihre Liebsten auf dem Weg zur Zielerreichung! Hand-aufs-Herz und mal ganz ehrlich: das ist kein gesunder Dauerzustand und das beste Durchhaltevermögen lässt irgendwann nach! Aber WAS tun, wenn die Motivation nachlässt? 

SelbstmotivAKTION im Keller?

Veränderungsgarantie 8 hoch 1.

sICH verändern

Es geht nicht immer nur um Zahlen, Daten, Fakten.

Fast jeder kennt das Eisberg-Modell. Wir alle wissen, dass lediglich 20% einer Botschaft auf der Sachebene wahrgenommen wird und 80% auf der Beziehungsebene. Wieso ignorieren wir als Chefs dann ständig diese Tatsache, wenn es um Veränderung geht? Und wann geht es nicht um Veränderung?

Veränderungsgarantie 8 hoch 1.

Leidenschaft schlägt Vernunft.

sICHer verkaufen

Verkaufen ist Gefühlssache. Und Gefühl ist Beziehung.

Wenn es mir gelingt Beziehungen aufzubauen, gelingt es mir auch zu verkaufen! Menschen kaufen nicht mehr nur Produkte, sondern Problemlösungen und gute Gefühle! Und jetzt zu Dir! Weißt Du eigentlich wie Deine Verkaufs-Crew tagtäglich „agiert“ und „ankommt“? JA? oder kommen Dir folgende 5 Verhaltensweisen sehr bekannt vor

Leidenschaft schlägt Vernunft.

Kennst du die sieben Todsünden?

krisen sICHer

Die dein Unternehmen in den Abgrund stürzen können?

Provokativ fragen wir dich, jetzt! Denn wenn es soweit ist, ist es zu spät. Hektisch werden Krisensitzungen einberufen, Teams zusammengestellt und nach dem letzten Handbuch gesucht. Blöderweise ist zeitgleich der PR-Verantwortliche in Urlaub. Und dann? Teste mit diesen 7 Fragestellungen, wie fit dein Unternehmen für die Krise ist:

Kennst du die sieben Todsünden?

MOTIVAkTION.

sICHer führen

Warum stehst du jeden Morgen auf?

Als ich zum ersten Mal auf TED Simon Sinek’s Vortrag gesehen habe: „Why, How and What“, war mir zuerst nicht bewusst, wonach ich das ganze Führungsleben gesucht habe. Aber das ist es. Das Wort „WARUM“. Warum stehst Du jeden Morgen auf? Warum kümmert es irgendwen, ob Du auf der Arbeit erscheinst? Und warum willst Du überhaupt zur Arbeit gehen? Das Geld allein kann es doch nicht sein. Das ist nur ein Resultat. Was motiviert Dich jeden Tag wieder und wieder dorthin zu gehen? Erfüllt Dich Deine Arbeit? Was treibt Dich und warum?

MOTIVAkTION.

Staubfänger.

krisen sICHer

Oder weißt du was zu tun ist?

Eine Krise tritt plötzlich und meistens unerwartet ein und hat eine Tragweite, die von hohem öffentlichem Interesse ist. Wenn Unternehmen und ihre Geschäftsführung dann nicht vorbereitet sind und wegen fehlender Erfahrung im Krisenmanagement falsch oder zu langsam reagieren, führt das zu einem immensen Reputationsverlust. Dieser Imageschaden zieht meist Umsatzeinbußen nach sich – das Vertrauen der Kunden dann zurückzugewinnen ist oftmals ein langer, steiniger Weg.

Staubfänger.

Im Zweifelsfall.

krisen sICHer

Lieber rICHtig!

Die Wahrnehmung von Medien und Öffentlichkeit spielen im Krisenfall eine entscheidende Rolle, wenn es um die Vermeidung von Imageschäden und Umsatzeinbußen als Konsequenz der Krise geht. Eine Krise muss nicht per se der Untergang Deines Unternehmens sein – ganz entscheidend ist aber, wie die Geschäftsleitung mit einer Krisensituation umgeht und nach außen kommuniziert.

Im Zweifelsfall.

Situativ entwickeln.

sICHer führen

Und nicht die eigene Unfähigkeit kaschieren!

Gute Führung, gutes Teamwork? Diese Gleichung ist doch ziemlich einfach. Und in Zukunft kriegsentscheidend. Die Zeichen der Zeit stehen auf mehr Freiheit für die Mitarbeiter. Doch da gibt es ein Problem: Nicht jede Führungskraft ist darauf vorbereitet.

Wie sieht es in deinem Unternehmen aus?

Situativ entwickeln.